über uns‎ > ‎

U.S.A.R. - Konzept

U.S.A.R. Austria ist europaweit und innerhalb einer Zeit von 10 Stunden einsetzbar.
Eine derart schnelle Einsatzbereitschaft muss gewährleistet werden, da die Überlebenswahrscheinlichkeit nach 72 Stunden unter Trümmern für Verschüttete Personen rapide abnimmt.

Verdichten sich die Hinweise die Möglichkeit eines Auslandseinsatzes, so werden die Einsatzkräfte über eine spezielle Alarmierungsschleife in Voralarm versetzt.
Binnen 10 Stunden können diese dann am jeweiligen Sammelpunkt innerhalb Österreichs bereit stehen.

Ziel ist es möglichst autark zu arbeiten, das bedeutet, dass alle Einheiten jeweils entweder gleich mitgenommen oder von Österreich nachgeschickt werden. U.S.A.R. Austria wird im Umkreis von 1000 km mit eigenem Gerät eingesetzt, d.h. die Anfahrt zum Einsatzort erfolgt mit eigenen Fahrzeugen. Bei größeren Entfernungen werden die Einsatzkräfte geflogen.

Die Ausrüstung von U.S.A.R. Austria ist in luftverlastbaren Kisten verpackt und kann somit auch in Linienflugmaschinen transportiert werden. Die Ausrüstung wiegt ca 4t und beinhaltet Ortungsgeräte  Bergungsgerätschaften, eine breitgefächerte medizinische Ausstattung und notwendige logistische Gerätschaften (Zelte, Verpflegung für 5 Tage pro Einsatzkraft etc.). Auch Rettungshunde gehören zur „Ausrüstung“.

Die Gefahrgutdeklarierung - im Falle des Lufttransports - wird von speziell ausgebildeten Experten (ICAO / IATA DGR Personalkategorie III) der U.S.A.R. Austria vorgenommen, so dass es zu keinerlei Problemen bei der Abfertigung der Ausrüstung am Flughafen kommt.

Einsätze der Rapid Deployment Unit (Schnelleinsatzeinheit) in den österreichischen Nachbarländern oder des Emergency Response Teams werden vom Einsatzstützpunkt am Regionalflugplatz Punitz durchgeführt.